Nicht unbedingt souverän, aber immerhin erfolgreich ist die 2. Herrenmannschaft des TTC in die neue Saison gestartet. Im ersten Saisonspiel gegen den FC Großdechsendorf III konnte man sich zu Hause mit 9:6 durchsetzen. Es lief noch nicht alles rund, aber die ersten zwei Punkte sind zumindest eingefahren. smile

Diese Saison wird wieder mit den Doppeln gestartet. Das neu formierte Doppel Häde/Freudenberger fehlte noch die Abstimmung und musste sich in 3 Sätzen geschlagen geben. Mangelnde gemeinsame Spielpraxis haben Thomfohrde/Riegler nicht, aber der Start war geprägt von vielen Fehlern und Unsicherheit. Am Ende verlor man 1:3. Das eingespielte Youngster-Doppel Theimer/Lukaszewicz konnte dagegen einen klaren 3:0 Sieg verbuchen. Zwischenstand nach den Doppeln somit 1:2.

Vorne musste sich Häde mit 0:3 gegen Thon geschlagen geben. Thomfohrde konnte davon profitieren das Hauenstein nicht richtig ins Spiel kam. Die ersten beiden Sätze wurden mit 17:15 und 12:10 denkbar knapp gewonnen. Nach Satzanschluss ging die Partie aber mit 3:1 an den TTC. Im mittleren Paarkreuz musste sich Riegler in vier knappen Sätzen Gerstendörfer geschlagen geben, während Freudenberger 3:0 gegen Raschke gewinnen konnte. Im hinteren Paarkreuz hatte Theimer gegen Zhang wenig Probleme. Lukaszewicz kämpfte sich in knappen Sätzen zu einem 3:1 Sieg durch. Somit sorgten die beiden zur zwischenzeitlichen 5:4 Führung. Der Zwischenzeit verdeutlichtet die enge Partie.

Häde konnte sich in einem spannenden Spiel mit 3:1 gegen Hauenstein durchsetzen. Thomfohrde fand nach schnellen ersten Satzverlust zwar etwas besser ins Spiel, musste sich aber dennoch mit 1:3 gegen Thon geschlagen geben. Spannend wurde es auch bei Riegler gegen Raschke. Nach 2:1 Satzführung gab es am Ende doch noch einen 5-Satz-Gewinn für den Dechsendorfer. Zwischenstand 6:6. Freudenberger legte gegen Gerstendörfer einen Blitzstart hin. Die ersten beiden Sätze gewann er haushoch. Zum Schluss wurde es dann zwar enger, aber am Ende konnte Freudenberger den Punkt für den TTC machen. Theimer gegen Teller und Lukaszewicz gegen Zhang steuerten mit zwei ungefährdeten Siegen die letzten beiden Punkte zum 9:6 Endstand bei und blieben damit in Einzel und Doppel ungeschlagen.

TTC Höchstadt II - FC Großdechsendorf III     9:6

 

Euer TTC

(erstellt am 16.09.2021)

JSN Epic is designed by JoomlaShine.com